Textzeile im Midi zu lang

Bitte hier keine Titelwünsche oder Anfragen posten.

Moderatoren: Gustl, Andy, Victor

Antworten
Tommmes
Beiträge: 64
Registriert: 06.12.2016, 08:28

Textzeile im Midi zu lang

Beitrag von Tommmes » 15.04.2018, 10:16

Hallo,
ich möchte gerne den Text in einigen Midifiles von der Länge her auf zwei Zeilen (statt einer Zeile) kürzen
Hatte neulich irgendwo bei Midiland einen Hinweis gesehen, das man dieses mit einem Programm machen kann. Ich finde den Hinweis jedoch nicht wieder.
Kann mir jemand da weiterhelfen und mir sagen, ob man dieses automatisch mit einem der folgenden Programme, die ich besitze, machen kann.
Midifile Optimizer 8
Akkord und Text Optimizer
PC Live Player 6
Easy-XF
Lyricke Maker

Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.
Danke
Tommmes

KlausLein
Beiträge: 310
Registriert: 27.12.2006, 11:16
Wohnort: Meiningen

Re: Textzeile im Midi zu lang

Beitrag von KlausLein » 15.04.2018, 19:00

Hallo Tommes.

Da ist der Akkord und Text Optimizer genau das richtige für dich.

Gruß Klaus

Bernd.MW
Beiträge: 442
Registriert: 23.04.2006, 23:03
Wohnort: Ruppertsweiler

Re: Textzeile im Midi zu lang

Beitrag von Bernd.MW » 19.04.2018, 10:13

Hallo Tommes,

das geht mit Midifile Optimizer 8, Akkord und Text Optimizer wie auch Easy-XF recht einfach.

Sofern Du die Lyrics Zeilenweise eingebettet hast ist sicher der Akkord und Text Optimizer die beste Wahl.
Gegebenenfalls müssen aber XF-Akkordzeilen ebenfalls passend neu optimiert werden - automatisch geht dies aber nicht.

Solltest Du die Lyrics Silbenweise eingegeben haben empfehle ich Dir den Optimizer. Ich mache solche Änderungen schon lange mit dem Optimizer und gehe wie folgt vor:
Midi-Kanal/Spur ermitteln welcher die Lyrics enthält
Anzeige und Eingabe auf Meta Events einstellen
Textfenster öffnen

Nun gehst Du in der Eventliste der angezeigte Spur auf die Silbe, welche in einer neuen Zeile stehen soll und markierst diese.
Dann ein neues Event einfügen. Dies wird automatisch 4 Ticks vorher als Lyric "****" in einer neuen Zeile eingefügt.
Aus einer beliebigen "Zeilenschaltung" kann man den entsprechenden Eintrag in die Zwischenablage kopieren und statt des neu erzeugten Eintrags "****" einfügen. Natürlich kann man auch den Wert für die Zeilenschaltung von Hand eintippen, Strg-C und Strg-V finde ich persönlich aber schneller.

Im Textfenster lässt sich die neue Zeilen-Darstellung direkt kontrollieren, und XF-Akkorde stehen nach wie vor an der richtigen Stelle.

Man kann im Optimizer so auch prima Akkorde korrigieren, ergänzen und löschen und im Textfenster das Ergebnis sehen. Für XF-Akkorde muss das Meta-Event auf den Wert 127 geändert werden. Automatisch wird dann der Akkord "C" eingetragen welcher dann von Hand korrigiert werden kann.

Für kleinere Korrekturen an Lyrics und XF-Akkorden lässt sich meiner Meinung der Optimizer sogar besser verwenden (mindestens gleich gut) als Easy-XF, da das ständige Umschalten (Öffnen und Schließen) der verschiedenen Editor-Fenster entfällt.

Easy-XF hat für mich den Vorzug, wenn ich "auf die Schnelle" XF-Akkorde in Files ohne Akkorde (auch bei Instrumental-Titeln) eintragen will.
Danach ist für eine saubere Darstellung aber immer eine Akkord-Nachbearbeitung nötig wobei man auch mal mehr dem eigenen Gehör als den von der Software vorgeschlagenen Akkorden vertrauen sollte.

Gruß Bernd

Antworten